kunstvollaltern und lebenskunstvollsterben

unterstützt Höhen und Tiefen kunstvollen Alterns mit Fantasie, Fotografie, Poesie, Clownerie

Home

Die Kunst ist das Altern selbst. Sie beschäftigt uns, manchmal lustvoll, manchmal nackt, demütig oder dynamisch - alternativ. Gelegentlich schlingern wir auch in unsere bodenlosen Hautschluchten und stürzen ab. Aber eben nur beinahe.

Neu ist (ab 2018): Wir bauen uns jetzt mit anderen Menschen ein gemeinsames Nest. Damit sich dort ein empathisches und offenes Leben entwickeln kann, werden wir vom Eschwege–Institut für initiatische Prozessbegleitung beraten.

Wir, das sind Wiebke Plett und Hanna Scotti.

alterndes
sterbendes
vergehendes
ist immer
noch werdendes

In der Fertigkeit des Alterns waren wir Diletantinnen, als wir diese Website eröffneten, dann wurden wir Lehrlinge mit Gesell(igen)en–Kompetenzen in:

Ob wir nun auf dem Weg zur „Meisterin“ sind, mögen andere beurteilen.